Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.   Mehr Informationen
Einverstanden

Thermotransfer-Farbband

Thermotransfer-Farbband

Thermotransfer-Farbbänder

Thermotransfer-Farbbänder für Etikettendrucker erhalten Sie bei MS-Printec in unterschiedlichen Qualitätsstufen für verschiedene Anwendungen Egal ob WachsbänderWachs/Harz Mischbänder oder Harzbänder:

 

1. Für jedes Etikett das passende Farbband: Die richtige Qualitätsstufe

Farbband ist nicht gleich Farbband, denn nicht jedes Etikettenmaterial lässt sich mit jeder Thermotransferfolie bedrucken. Es gibt unterschiedliche Qualitäten, die sich für bestimmte Materialien und Anwendungen eignen:


Unsere Farbbandqualitäten im Überblick:

  • Wachs
  • Wachs/Harz
  • Harz
  • Harz Ultra

 

2. Der richtige Rollenkern für Ihren Drucker

Haben Sie die richtige Qualität für Ihre Zwecke gefunden, steht nun die Entscheidung für den Rollenkern Ihres Farbbands an. Farbbänder werden auf einem 0,5 Zoll Rollenkern oder einem 1 Zoll Rollenkern kommissioniert und beide eignen sich für bestimmte Druckermodelle.

Wenn Sie mit einem platzsparenden Desktopdrucker arbeiten, wird Ihr Gerät wahrscheinlich Thermotransfer Farbbänder mit einem 0,5 mm Rollenkern verarbeiten. Dieser kleinere Rollenkern eignet sich eher für kompakte Druckermodelle. Industriegeräte arbeiten dagegen in den meisten Fällen mit einem 1 Zoll Rollenkern und können oft auch keine kleineren Farbbänder aufnehmen. Aber wie bei allen technischen Geräten gilt: Genaue Angaben zum passenden Rollenkern finden Sie in den Herstellerinformationen Ihres Druckers. Mit den Daten aus Handbuch oder Datenblatt haben Sie alle nötigen Informationen an der Hand und können mit Sicherheit das passende Farbband auswählen.

3. Die richtige Farbseite - Außen- oder Innenwicklung?

Die Wicklung eines Farbbands gibt an, auf welcher Seite der Folie sich die Farbe befindet. Das Farbmaterial kann entweder auf der Außenseite des Bandes oder auf dessen Innenseite liegen, weshalb man auch von Außen- und Innenwicklung spricht.

Außenwicklung ist die gängigere der beiden Varianten: Farbbänder, deren Farbe auf der Außenseite der Folie liegt, können von nahezu jedem Drucker verarbeitet werden. Innenwicklung ist nicht so stark verbreitet und kann auch nicht von jedem Thermotransferdrucker verwendet werden. Es gibt kaum Druckermodelle, die wirklich nur mit Innenwicklung arbeiten können, daher sind Sie mit einer außengewickelten Thermotransferfolie auf der sicheren Seite.

Außen- oder Innenwicklung? Ihr Datenblatt verrät es Ihnen.

4. Von 33 mm bis 220 mm - Die passende Breite Ihres Farbbands

Die Breite Ihres Farbbands hängt hauptsächlich von der Größe der zu bedruckenden Etiketten ab:

Grundsätzlich muss Ihre Transferfolie natürlich breit genug sein, um Ihre Etiketten bis zum Rand zu bedrucken. Wenn Sie also sehr breite oder besonders dünne Etiketten bedrucken, können Sie sich an den dadurch vorgegebenen Maßen orientieren. Viel hilft dabei aber nicht immer: Ein zu breites Band würde eine effiziente Nutzung des Farbmaterials erschweren, da immer nur Teile der Folie benötigt werden. Sie können aber auch keine Teile des Farbbandes wiederverwenden. Daher sollte sich die Breite der Folie also zumindest grob an der Breite Ihrer Etiketten orientieren.

5. Bis zu 450 mm sattes Schwarz - Die passende Länge Ihres Thermotransferbands

Auch die Lauflänge Ihres Farbbands sollte zu Ihrem Druckermodell und Ihren Anforderungen passen. Es gibt verschiedene Farbbandlängen, die sich für unterschiedliche Drucker eignen. Die gängisten davon sind:

  • 50 Meter
  • 74 Meter
  • 300 Meter
  • 450 Meter

50 und 74 Meter eignen sich eher für kleine Desktopgeräte, die ohnehin nicht viel Fassungsvermögen für Thermotransferfolien bieten. Besonders für den Druck weniger Etiketten sind solche kurzen Farbbänder bereits ausreichend und ermöglichen den effizienten Etikettendruck ganz nach Ihrem Bedarf.

Thermotransferfolien mit einer Länge von 300 oder 450 Metern eignen sich besonders für große Industriegeräte, die komplett auf die Beschriftung großer Mengen ausgelegt sind. Industriedrucker bieten das nötige Fassungsvermögen für solche langen Folien und können mit dem Farbmaterial dauerhaft arbeiten, ohne dass der Druckvorgang ständig zum Rollentausch unterbrochen werden muss.

Wir empfehlen Ihnen kurze Farbbänder eher für kleine Druckaufträge und lange Farbbänder für große Druckvolumina. Außerdem raten wir Ihnen, vor dem Kauf das Datenblatt Ihres Druckers zu betrachten. Dort steht, welche Farbbandlänge Ihr Drucker fassen kann und welche nicht.

Weitere Unterkategorien:

Bestseller